Optimaler Schutz mit einer FFP3 Maske

Es gab bisher kaum eine Zeit, in der ein Mundschutz so wichtig war, wie in den Zeiten der Corona-Pandemie, die alle Menschen weltweit betrifft. Die bekannte Atemschutzmaske ffp3 bietet einen vollumfassenden Schutz vor der sogenannten Tröpfchen Infektion, die auch für die Übertragung des Coronavirus ursächlich ist. Nachfolgend wird die FFP3 Maske näher beschrieben.

Asiatische Frau trägt Mundschutzmaske

Eine FFP3-Atemschutzmaske bietet einen hinreichenden Virenschutz, auch vor dem Coronavirus. Darüber hinaus halten Masken, die die FFP3-Schutzklasse haben, auch Bakterien und unangenehme Gerüche fern.

Hierzu filtert die Maske die eingeatmete Luft. Keime, Viren und Bakterien können aufgrund der starken Filterfunktion der Maske nicht in den menschlichen Körper gelangen. Die Atemwege werden durch die Nutzung einer FFP3-Maske zu annähernd 100 Prozent von gefährlichen Partikeln geschützt.

Wie sehen FFP3-Atemschutzmasken aus?

Die meisten Masken der FFP3 Schutzklasse sind sogenannte Halbmasken. Dadurch werden der Mund und die Nase abgedeckt. Im Gegensatz zu einer Vollmaske sind die Augen von der FFP3-Maske nicht abgedeckt. Zumeist sind die Masken mit einem individuell einstellbaren Kopfband ausgestattet, sodass sie leicht an die eigene Kopfform angepasst werden können.

Damit sich unter der Maske keine Luft stauen kann und auch kein Atemwiderstand entsteht, ist die FFP3 Mundschutzmaske mit einem Ventil zum Ausatmen ausgestattet. Gleichzeitig bietet das Ventil eine bessere Sauerstoffzufuhr unter der Maske.

Wieviel kostet eine FFP3-Atemschutzmaske?

Im Handel sind unterschiedliche Maskenmodelle verschiedenster Hersteller erhältlich. Im Preisgefüge gibt es nach oben hin kaum eine Grenze, was letztlich auch für viele andere Güter zutrifft. Im unteren Preisbereich kann man bereits FFP3-Mundschutzmasken, die permanent eingesetzt werden können, für ungefähr 23 Euro erwerben. Einwegmodelle kosten im Schnitt ungefähr 50 Eurocent, sind allerdings nur einige Tragestunden wirksam.

Für wen lohnt sich die Anschaffung einer FFP3-Mundschutzmaske?

Insbesondere Risikogruppen, die beispielsweise eine Infektion durch das Virus nur schwer überstehen würden, sollten sich eine entsprechende Maske anschaffen. Der Mundschutz bietet eine umfassenden Schutz, wobei die bekannten Hygieneregeln dennoch einzuhalten sind.

Wer beruflich von Partikeln umgeben ist, die sich negativ auf die Gesundheit auswirken, wenn sie eingeatmet werden, finden in einer FFP3-Atemschutzmaske ebenfalls einen sehr wichtigen Begleiter, der einen umfassenden Schutz bietet. Der Schutz umfasst giftige und gesundheitsschädliche Stäube, Aerosole und auch Rauch. Zahlreiche radioaktive oder auch krebserregende Schadstoffe werden durch die Maske gefiltert, sodass sie nicht in die Atemwege gelangen können. Hierzu gehören auch Krankheitserreger, wie Bakterien, Keime, Viren oder Pilzsporen.

Arten von FFP3-Mundschutzmasken

Die Atemschutzmasken werden in unterschiedlichen Qualitäten und Arten angeboten. Zum einen gibt es Einwegmasken, die nur einige Stunden getragen werden sollten, da andernfalls kein Schutz mehr gegeben ist. Mehrwegmasken eignen sich, wenn die Masken häufig und über einen langen Zeitraum getragen werden soll. Hier können die innenliegenden Filter entsprechend nach Bedarf gewechselt werden. Die passenden Filter für Mehrwegmasken sind als Zubehör zu den Mundschutzmasken erhältlich.